Dienstag, 23. August 2016

Blogtag mit Lana N. May






Interview

Bücher und Hörbuch

Gewinnspiel

Lana auf Facebook

Lana N. May im Interview







Liebe Lana magst du dich einmal vorstellen?
Ja, sehr gerne. Ich komme aus Österreich, wohne derzeit in Wien und bin hauptberuflich Lehrerin an einer höheren Schule und Lektorin an einer Fachhochschule. Ich bin 32 Jahre alt, seit mehreren Jahren glücklich vergeben und schreibe im „Nebenberuf“ Bücher.
- Was hat dich zum Schreiben bewegt?
Ich habe bereits in der Schulzeit mit dem Schreiben begonnen und mir somit unzählige langweilige Schulstunden spannend gemacht/spannend geschrieben. Mit meiner besten Freundin hatte ich bereits im Alter von 16 einen Roman verfasst, den wir allerdings nie veröffentlich haben. Erst viele Jahre später habe ich das Schreiben als ein entspanntes Hobby wiederentdeckt und meinen ersten Liebesroman 2014 veröffentlicht.
- War dir von Anfang an klar, dass du gerne Autorin werden würdest oder hast du eher für dich geschrieben?
Am Anfang war es nur für mich ein Hobby, Zeitvertreib. Aber beim Durchlesen von meinem ersten Roman „Gekommen, um zu gehen“ dachte ich mir, hey, der ist ja gar nicht schlecht, vielleicht möchte den wer lesen … Ich habe dann eine Leserunde bei Lovelybooks gestartet und das Feedback war durchwegs positiv. Also habe ich ihn bei Amazon veröffentlicht.
- Gab es Autoren, an denen du dir ein Vorbild genommen hast?
Nicht wirklich. Natürlich verehre ich die großen Autoren Fitzgerald, Kafka, Hesse, Mann, denn sie haben großartige Bücher hervorgebracht, aber ich lese lieber zeitgemäße Romane, von Haruki Murakami, Daniel Glattauer, Markus Zusak, Jojo Moyes uvm.
- Hast du einen Coverdesigner oder gestaltest du sie selbst ?
Ich publiziere bei AmazonPublishing. Das ist der Buchverlag von Amazon. Alle Cover werden von einer Agentur in München gestaltet (immer in Absprache mit dem Autor) und die machen einen fantastischen Job.
- Was war es für ein Gefühl die erste Rezension zu lesen ?
Die erste Rezension war glücklicherweise eine sehr gute, von daher war es ein großartiges Gefühl. Leider bekommt man aber nicht immer ein positives Feedback, und man lernt mit der Zeit, damit umzugehen. Man kann aus einer qualitativen Rückmeldung (egal ob gut oder schlecht) viele nützliche Informationen ziehen.
- War es eine bewusste Entscheidung Selfpublisher zu werden?
Ich bin hybrid, was heißt, dass ich bei einem Verlag und selbst publiziere. Amazon Publishing ist für mich ein guter Partner, bei dem ich sehr gerne veröffentliche.
- Was ist deiner Meinung nach besonders wichtig, um als Selfpublisher sich einen Namen zu machen und die Leser auf sich aufmerksam zu machen ?
Gute Geschichten zu schreiben und qualitativ hochwertige Bücher publizieren (inkl. professionellem Cover, Lektorat, Korrektorat). Ebenso braucht es ein gutes Marketing und eine langfristige Strategie (wo will ich hin, welche Meilensteine definiere ich etc.)
- Hast du Stamm Blogger die für dich deine Bücher vor ab Lesen ?
Nein, habe ich nicht. Aber ich habe Testleser.
- Zeigst du uns deine Arbeitsplatz?
Mein Arbeitsplatz ist mein Laptop und der ist mobil. Ich arbeite auf der Couch, im Freien, auf meiner Terrasse, im Zug, im Bus … Und habe immer einen Notizblock dabei, um mir gute Ideen aufzuschreiben.
- Wie entspannst du dich am Besten ?
Sport, Schreiben, Freunde treffen. Ich mache sehr viel Sport, denn ich brauche die Bewegung (am liebsten in der Natur). Und beim Sport kommen mir die besten Buchideen J
- Hast du schon mal darüber nach gedacht , dich in einem anderen Genre zu versuchen ?
Nicht wirklich, denn ich bin ein Fan von Liebesromanen. Ich lese sie auch, von daher möchte ich mein Genre nicht verlassen.
- Wie wichtig ist dir der Kontakt mit deinen Lesern ?
Sehr wichtig, denn der Austausch ist spannend. Außerdem geben sie mir wertvolle Rückmeldungen und am schönsten finde ich es, wenn sie sich für ein Buch/eine Geschichte bedanken, denn dann weiß ich, ich hab sie mitten ins Herz getroffen … etwas in ihnen bewegt – und das zu wissen, ist ein wunderschönes Geschenk.
- Dein schönster und aufregenster Moment als Autorin?
Bei der letzten Frankfurter Buchmesse: Es gab dort ein Meet & Greet bei Amazon und sehr viele Leser wollten Autogramme und ein Foto mit mir haben. Das war ein absoluter Wow-Moment, den ich nicht vergessen werde.
-Wenn du in einem Buch mit spielen könnetest! Wer wärst du da ?
Gute Frage … Eine rundum zufriedene Frau, die alles hat, was sie sich wünscht – lange lebt und glücklich ist J Aber so ein langweiliges Leben würde keinen Leser interessieren, sprich, daraus könnte kein Buch entstehen, denn man braucht die Auf´s und Ab´s – vermutlich auch im richtigen Leben ;-)
- Gibt es noch Termine diese Jahr, an denen man dich Treffen kann ?
Eventuell bei der Frankfurter Buchmesse. Aber ich habe den Termin noch nicht fixiert.
-Kann man die Bücher auch direkt bei dir Signiert Bestellen ?
Leider nicht, denn ich habe keinen Shop. Aber alle Bücher können über Amazon bestellt werden.






Lana N. May´s Bücher und Hörbuch


 Spieldauer: 6 Stunden und 49 Minuten

Es war Liebe auf den ersten Blick. Matt und Luisa lernten sich an der Uni kennen und waren sofort Feuer und Flamme füreinander. Sie schmiedeten Pläne, heirateten, kauften ein Haus und bekamen eine Tochter.

Ihr Leben war vollkommen. Doch eines Tages schlägt das Schicksal erbarmungslos zu und verändert alles... Plötzlich ist nichts mehr so, wie es war. Luisa erkennt, dass selbst Matt sie nicht davon abhalten kann zu gehen. Doch ausgerechnet der Tod, der ihr das nahm, was sie mehr liebte als ihr eigenes Leben, möchte ihr beweisen, dass es sich lohnt zu bleiben. Kann er sie davon überzeugen, nicht für immer Lebewohl zu sagen?









Thomas ist gebunden, Johanna ist frei, aber nicht frei von ihrer Vergangenheit. Sie treffen aufeinander und verlieben sich. Amors Pfeil hat mitten ins Herz getroffen – mit schwerwiegenden Konsequenzen.
Sie lieben sich, lachen, leiden gemeinsam und einsam. Er muss nach New York, sie bleibt in Wien. Die Trennung auf Zeit überbrücken die zwei mit E-Mails und Telefonaten und finden trotz der Distanz noch inniger zueinander.
Doch meint es das Schicksal gut mit den beiden?
»Gekommen, um zu gehen« ist eine humorvoll erzählte Geschichte über zwei Liebende, über Begegnungen, die verändern, über das Zusammenkommen, über Vertrauen, Trennung und die Nachhaltigkeit einer großen Liebe.

Seiten 376
Hier Kaufen 




Als Paartherapeutin ist Lisa eine Expertin für Beziehungen – und sie weiß genau, welchen Typ Mann sie sucht: verlässlich und solide soll er sein, also genau das Gegenteil von Kai, dem Musiker mit den schönen Augen, der immer barfuß geht und auch schon mal Graffiti an die Wände sprüht.
Nee, so ein Spinner, der kommt nicht in Frage. Schmetterlinge im Bauch? Unsinn, ist sicher nur ein nervöser Magen.
Dann schon lieber Marcel, ihr Ex, der sich plötzlich wieder sehr um sie bemüht. Oder doch nicht?
Eigentlich hat Lisa gar keine Zeit für Männer. Zurück in Himmelreich gilt es, das Rätsel um Nathalies Tod zu lösen, doch statt Antworten tauchen immer mehr Fragen auf.

Gemeinsam mit Valentina, Schoscho, Maike und Cleo macht Lisa sich an die Arbeit ... und der Himmelreich-Krimi geht in die nächste Runde.


Seiten 314
Hier Kaufen 



After her grandmother’s death, Johanna moves to Vienna to be close to her brother. There, among the baroque castles and gardens of the bustling capital, she struggles to restart her life. Finding her passion through a cooking school, Johanna is soon intrigued by the attentions of handsome Thomas, who is eager to make Johanna his own. Thomas works hard to win her trust, but just as they establish a fragile faith in each other, Thomas receives news: the job of his dreams is waiting in New York. Anchored by family and her hard-won sense of belonging, Johanna remains in Vienna. Can Johanna and Thomas’s passion survive a distance of four thousand miles? Told with humor and grace, Wait for Me in Vienna paints a portrait of two lovers helping one another emerge from isolation, risking their hearts for a chance at that one great love.

Seiten 386
Hier Kaufen 

Lana N. May Gewinnspiel





Gewinnt ein Hörbuch

 
Was ihr Dafür tun müßt?

 
-liked  die Autorenseite 

https://www.facebook.com/lana.n.may/?fref=ts

- Likt meine Facebookseite
  https://www.facebook.com/phinchensfantasyworld
 
  - Likt das Gewinnspiel und hinterlasst einen Kommentar unter dem Gewinnspiel
-  Um eure Chancen zu erhöhe und zwei mal in den Lostopf zu hüpfen, hinterlasst einen Kommentar unter dem Gewinnspiel auf meinem Blog http://phinchensfantasyroom.blogspot.de/ -Darf gerne geteilt werden ;)
 
 
- Werdet Follower auf meinem Blog und sichert euch  Losnummer 3
  -Wer darf teilnehmen? Minderjährige nur mit Erlaubnis der Eltern, nur Teilnehmer aus Deutschland, nur ein Mitglied pro Familie / Haushalt.
- Die Gewinner werden ausgelost und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf meinem Blog und meiner Facebookseite genannt zu werden. - Die Verlosung beginnt heute und endet am  28.08.16   um 18 uhr - Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. - Eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht. - Mit der Teilnahme am Gewinnspiel stimmt ihr zu, dass eure Adresse ausschließlich für den Versand des Gewinns an die Autorin oder den Verlag weitergegeben werden darf. - Eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen. - Meldet sich der Gewinner auf meine Nachricht innerhalb von 3Tagen nicht, wird neu ausgelost. - Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook Viel Glück

Montag, 22. August 2016

Candy Harper " Crazy in Love Vier Katastrophen und ein Liebesfall "


Seiten 320

Inhalt : 

 Faith ist ein flippiges 14 - jähriges Mädchen, das im alltäglichen Leben mit den typischen Teenie - Problemen zu kämpfen hat . Ihr Dad erwartet von ihr , dass sie in der Schule ihr bestes gibt und nicht schon wieder soviel Blödsinn macht , wie im vergangenen Halbjahr . Und nicht mal ihre Hippie - Mum zeigt Verständnis dafür , dass Faith ihre Ausbildung zukünftig lieber selbst in die Hand nehmen möchte , so nach dem Motto " Die wahre Schule ist doch das Leben - wofür dann noch zur Schule gehen ? " Ihre Lehrerin , Miss Ramsbottom, die es ganz eindeutig auf sie abgesehen hat , macht ihr die leidige Schulsituation auch nicht gerade leichter . Vor allem weil sie Faith doch einfach in eine andere Klasse steckt , nur weil sie manchmal mit ihrer allerbesten Freundin Megs ein klitzekleines bisschen gequatscht hat . Wie soll sie denn nur ohne ihre Freundin klarkommen , das geht doch überhaupt nicht . Kurzerhand melden sich die beiden Mädchen für den Schulchor an . Dort können sie zusammen sein und es nehmen auch noch Jungs von einer anderen Schule daran teil . Dass sie überhaupt nicht singen kann , also so gaaaar nicht , wird bestimmt nicht so schlimm sein ..... Vielleicht wird sie hier ja endlich einen coolen Jungen kennenlernen, mit 14 wird es schließlich höchste Zeit für den ersten richtigen Kuss . Dass die Obertussi aus der Parallelklasse schon vor ihr einen Freund hat , passt ihr überhaupt nicht . Selbst Faiths Oma scheint augenblicklich mehr potentielle Liebhaber zu haben , als sie . Dieser Zustand muss schnellstens geändert werden .

Meine Meinung : 

 Das Buch " Crazy in Love " hat mich unglaublich gut unterhalten, obwohl ich das Teenie - Alter schon geringfügig überschritten habe ...... Es ist so wahnsinnig witzig geschrieben, dass ich von einem Lachflash in den nächsten gefallen bin . Der Schreibstil der Autorin ist einfach göttlich , so unglaublich humorvoll und absolut passend für die angestrebte Zielgruppe . Wenn ihr die erste Seite des Buches gelesen habt , werdet ihr absolut verstehen , was ich meine . Und einmal angefangen zu lesen , kann man gar nicht wieder aufhören . Die Hauptfigur Faith fand ich sofort sehr sympathisch und ihre Art einfach herzerfrischend. Das Buch ist im Stil eines Tagebuches geschrieben und durch ihre täglichen Einträge lässt Faith tief in ihr Innerstes blicken . Sie ist ein sehr taffes und cooles Mädchen , dass eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein besitzt. Leser / innen in Faith Alter werden sie für ihre Art lieben , bewundern , ganz einfach toll finden . Aber auch Erwachsene werden ihren Spaß an diesem Buch haben .

Cover :

 Das Cover finde ich absolut cool . Treffender hätte man es nicht gestalten können . Die Farben sind so knallig , wie der Inhalt und Faith hätte ich mir tatsächlich auch so vorgestellt. Es ist ein echter Hingucker und läd geradezu dazu ein , es in die Hand zu nehmen .

Fazit : 

 Für dieses tolle , absolut humorvolle Buch gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung . Die Lachmuskeln werden ordentlich trainiert und das eine oder andere Lachfältchen gesellt sich auch noch dazu . Also kurz gesagt , es lohnt sich !!!!

Sonntag, 21. August 2016

Blogtag mit Renate Doms



Interview

Bücher

Gewinnspiel

Renate auf Facebook 

Interview mit Renate Doms



Liebe Renate magst du dich kurz Vorstellen?

Ich heiße Renate Doms, bin 1966 in Potsdam geboren und aufgewachsen. Als 1989 die Mauer fiel, beschloss ich in den Westen zu gehen. Seit 1994 lebe nun schon mit ihrem Sohn in Großenkneten. Meine Wahlheimat, das Oldenburger Land in Niedersachsen ist einfach wunderschön und ich fühle mich dort sehr wohl. Alles was Ihr noch wissen möchtet, findet Ihr auf meiner Webseite www.renatedoms.de


- Wie ist es dazu gekommen das Du mit dem Schreiben angefangen hast?

Mein Kopf ist immer voller Ideen und da ich leider kein Denkarium besitze, wie die Leute bei Harry Potter, muss ich alles aufschreiben.

-Wie bist du auf den Knabe Verlag aufmerksam geworden ?

Ich habe ganz klassisch ein Manuskript meiner ersten Wuddelwaldgeschichte hingeschickt und es hat gepasst.

- Als du die Zusage bekommen hast was hast du als erstes gemacht ?

Mich tierisch gefreut. Obwohl ich es erst gar nicht glauben konnte, als der Anruf damals kam denn ich hatte bis dato nur Absagen von verschiedenen Verlagen bekommen.

- War es im Vorfeld klar das " Termoni "eine Trilogie werden soll ?

Nein, das war es für mich nicht wirklich. Für meinen Verleger schon eher. Klar hatte ich eine Idee, wie es weitergehen könnte, aber wir wollten erst einmal abwarten wie Der Hüter der Seelen bei den Lesern ankommt. Band eins war dann sehr erfolgreich, also setzte ich mich an Band 2 und nahtlos dann an Band drei.

- Hast Du Rituale beim Schreiben?

Nein die habe ich nicht.


- Wenn Du eine traurige, witzige oder spannende Szene schreibst, fühlst du dann mit?

Ich bin ein Herz und Bauchschreiber, da kommt es bei traurigen Szenen schon mal vor, dass ich feuchte Augen bekomme noch bevor ich die Szene zu ende geschrieben habe. Im Gegenzug kann ich mich auch tierisch freuen, wenn meinen Protagonisten witzige Dinge passieren.

- Wenn Du einen neuen Charakter entstehen lässt, orientierst du Dich dann an Personen in deinem Umfeld?

Manchmal…;-)

- Was war das Witzigste oder Spannenste was du bisher zu recherche Zwecken gemacht hast ?

Ich habe für mein neues Roamnprojekt (ein frecher Frauenroman) einen sehr tollen schriftlichen Kontakt mit einer Dragqueen gehabt, die mir meine vielen Fragen beantwortet hat, die ich zu diesem Thema hatte. Das war sehr spannend.


- Was machst Du nach dem du ein Buch fertig geschrieben hast? Stürzt Du dich direkt ins nächste Schreibabenteuer?

Früher habe ich mich gleich ins nächste Abenteuer gestürzt. Heute gehe ich das etwas langsamer an.

- Zeigst du uns deine Arbeitsplatz ?

Dieses Chaos möchte ich besser keinem zumuten. ;-)


- Du bist eine sehr viel Seitige Autorin ! Schreibst du in jedem Genere mit dem selben Namen ?

Nein, im Erwachsenenbereich schreibe ich unter dem Pseudonym Rena Hardtloff. Nicht weil ich Größenwahnsinnig bin, vielmehr möchte ich die Genres so trennen.

- Wie wichtig sind Dir Rezensionen? Wie sehr nimmst Du dir Kritik zu Herzen?

Ich nehme mir Kritik immer zu herzen, wenn sie konstruktiv ist. Rezensionen sind das Feedback der Leser, ich nehme diese sehr ernst.


- Was ist bis jetzt der Schönste Moment in Deiner bisherigen Zeit als Autorin gewesen?

Als ich mein erstes Autogramm geben durfte. Das war schon ein tolles Gefühl. Aber ich hatte schon einige schöne Momente, immer dann wenn ich eine Lesung vor vielen Zuhörern geben darf. Das ist super und macht mir mega Spaß.

- In welchem Buch würdest du gerne mal die Hauptrolle spielen? Wer wärst du da?

Ich hätte gerne eine Rolle bei Harry Potter gespielt. In Hogwarts leben und dort unterrichten. Ich wäre sicher ein toller Professor für Muggelkunde gewesen ;-)


- Sehen wir dich auf der Frankfurter Buchmesse? Kannst du uns deine Termine verraten an denen wir Dich treffen können?

Nein leider bin ich in diesem Jahr nicht dort.

LG von Renate Doms